logo

Gebührenfreies Halbsemester

asta@studi.hks-ottersberg.de

Die Hochschulleitung stellt jedes Jahr 10 gebührenfreie Halbsemester für Studierende zur Verfügung, die nach folgenden Richtlinien vergeben werden.

Bedingungen für die Vergabe

Das Engagement der Vorgeschlagenen sollte dazu beigetragen haben die Qualität der Ausbildung an der HKS Ottersberg nachhaltig zu heben. Dazu gehören unter anderem die Verbesserung der Lehre, die Vernetzung zischen den einzelnen Fachbereichen und der Ausbau der sozialen Strukturen der Hochschule, sowie die unentgeltliche Öffentlichkeitsarbeit.

In Betracht kommen nur ehrenamtliche Initiativen. Das bedeutet es zählen keine entlohnten Arbeiten (gegen Geld, Naturalien oder auch Creditpoints), oder Tätigkeiten, die im Curriculum vorgesehen sind; das sind z.B. Projekte im Rahmen des Grundlagen- und Berufspraktikums und Prüfungsleistungen.

Für ein gebührenfreies Halbsemester kommen Studierende in Frage, die sich in einer Zeit von zwei Jahren etwa vier Stunden pro Woche bzw. insgesamt etwa 200 Stunden für die HKS Ottersberg engagiert haben. Dies ist ein Richtwert, es kommt hierbei auf das Engagement an und nicht auf die Stundenzahl.

Zudem kann bei außerordentlichem Engagement (ca. 400 Stunden) ein gebührenfreies Semester vergeben werden. Dieses setzt sich entsprechend aus zwei Halbsemestern zusammen.

Jede*r Student*in kann das gebührenfreie (Halb)semester im Studium nur einmalig erhalten.

Die endgültige Entscheidung über die Vergabe obliegt dem Ermessen des hierfür zuständigen Gremiums.

Bewerbungsverfahren

Die Studierenden können sich nicht selbst um ein gebührenfreies halbes Semester bewerben, sondern sie müssen von einer anderen Person der HKS Ottersberg schriftlich vorgeschlagen werden. Eine Bewerbung, bestehend aus Antrag und Schilderung der Tätigkeiten, muss schriftlich und fristgerecht beim AStA eingereicht werden.

Der Schilderung sollte der qualitative und quantitative Aufwand des Engagements zu entnehmen sein.